Spirituelles / Gebete / Gebete für alle
2

Gebete für Alle

Du bist nur Liebe
Seht, wie gross die Liebe ist, die der Vater uns geschenkt hat... (1 Joh 3,1)

Vater, wie wunderbar! Bei dir ist alles so einfach.
Ich darf vor dir sein wie ein Kind. Ich darf dich um alles bitten, und du gibst mir alles, was ich brauche.
Ich darf dir erzählen, was mich bewegt. Du hörst mich an, nimmst mich ernst, verstehst mich. Nie wirst du meiner überdrüssig. Nie wendest du dich von mir ab. Du bist jederzeit ganz für mich da.
Du schaust nicht auf das, was ich habe, was ich weiss, was ich kann, was ich leiste.
Du nimmst mich an, so wie ich bin.
Du schaust nicht auf meine Fehler und verurteilst mich nicht. Du verzeihst mir alles und trägst mir nichts nach.
Du nimmst mich so, wie ich jetzt bin, nicht, wie ich war, und lässt mich jederzeit neu anfangen.
Von dir brauche ich nichts zu befürchten. Du bist der Vater aller. Jeder darf zu dir kommen, niemand ist ausgeschlossen. Jeden liebst du mit der gleichen Liebe, liebst ihn, wer immer er sei, wie deinen eigenen Sohn!
Vater, wie unerhört, ja unglaublich klingt dies alles! Und doch ist es wahr. Jesus hat bezeugt, dass du wirklich so bist: Liebe, grenzenlose Liebe.

Vater unser im Himmel, geheiligt werde dein Name. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute. Und vergib uns unsre Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. Denn dein ist das Reich und die Kraft Und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.

Dr. Beda Ackermann

Das grösste Geschenk
Wenn nun schon ihr, die ihr böse seid, euren Kindern gebt, was gut ist, wie viel mehr wird der Vater im Himmel den Heiligen Geist denen geben, die ihn bitten. (Lk 11,13)

Vater, alle guten Gaben kommen von dir. Je grösser und kostbarer eine Gabe ist, desto lieber und schneller willst du sie uns geben.
Darum, lieber Vater, möchte ich dich heute um die grösste und beste aller Gaben bitten... um die LIEBE, um den HEILIGEN GEIST.
Vater, ich brauche den Heiligen Geist. Ich möchte leben, mich am Leben freuen, ohne den Tod fürchten zu müssen.
Ich möchte geistig jung und beweglich bleiben. Ich möchte grossmütig, mitfühlend, hilfsbereit werden. Ich möchte frei werden von allem, was mich belastet, hemmt, versklavt.
Ich will siegen über meine Lauheit und Trägheit, meine Ängstlichkeit, Mutlosigkeit und Traurigkeit.
Ich brauche Kraft zum Leiden, zum Verzeihen, zum Neuanfangen. Ich möchte ein neuer Mensch werden und dazu beitragen, dass die Welt etwas menschlicher wird.
Du selbst hast diese Wünsche in unser Herz gelegt. Deine Freude ist es, sie zu erfüllen, indem du uns den Heiligen Geist schenkst.
Sende aus deinen Geist, der uns zu deinen Kindern macht, der deinen Namen heiligt, indem er in uns «Abba, lieber Vater!» ruft. Gib, dass ich nicht nachlasse, immer wieder zu beten: Komm, Heiliger Geist!
Vater unser...

Dr. Beda Ackermann

Dein Herzenswunsch
Er hat uns aus Liebe im voraus dazu bestimmt, seine Söhne zu werden durch Jesus Christus. (Eph 1,5)

Lieber Vater, von Ewigkeit her hast du an uns gedacht. Dein liebendes Vaterherz hatte einen herrlichen Plan: Du wolltest dir Kinder erwecken, um sie in deinem Sohn und wie deinen Sohn zu lieben. Mit heiliger Begeisterung hast du das ganze Universum auf dieses Ziel hin geschaffen.
Du willst eine einzige grosse Familie, in der alle durch die Liebe Christi geschwisterlich miteinander verbunden sind.
Diese Liebesgemeinschaft ist deine Kirche: Alles in ihr ist auf Liebe gegründet. Darum soll auch alles in ihr aus Liebe, in Liebe und für die Liebe geschehen.
Welch ein Traum! Eine Gemeinschaft, die nur die Liebe kennt und allen Menschen offen ist. Vater, dieser Traum soll Wirklichkeit werden!
Ich will da anfangen, wo ich gerade bin: Lass mich den Nächsten als den empfangen, den Jesus durch mich lieben will. Mach mich geduldig, verständnisvoll, weitherzig.
Gib, dass ich in Demut den andern höher einschätze als mich selbst, überall das Gute hervorhebe und mich liebloser Kritik enthalte.
Mögen nur jene Gedanken in meinem Geiste haften bleiben, die der Liebe und Einheit dienen, und mein Bemühen darauf gerichtet sein, Frieden zu stiften.
Vater, lass die Kirche immer mehr zum Abbild der dreieinigen Liebesgemeinschaft werden!
Vater unser...

Dr. Beda Ackermann

Impressum | Kontakt | Verantwortlich für Layout und Design: cob